Nächstes Punktspiel Samstag | 08.12.2018 | 15:00 Uhr Gegner: Diesdorfer SV 1873 e. V.
Heimspiel: Halle der Freundschaft WMS
Tabellenführung nach Auswärtssieg ! | 26.11.2018 HSV Magdeburg II - Kali Wolmirstedt 26:41 (10:20)

Gut erholt zeigte sich Kali Wolmirstedt nach dem Pokal-Aus und gewann die Partie bei der Reserve des HSV überaus deutlich mit 41:26. Nach diesem Erfolg sind die Ohrestädter jetzt mit 15:1 Punkten ungeschlagener Tabellenführer, da die Konkurrenten gleichzeitig patzten.
Lediglich in den Anfangsminuten gelang es dem Gastgeber das Spiel offen zu gestalten. Nach dem 3:3 in der 6. Min. zog die Kunert-Sieben unwiderstehlich davon. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurde der HSV mit hohem Tempo unter Druck gesetzt. Wolmirstedt kam so ein ums andere Mal zu klasse herausgespielten Kontertoren und auch der Rückraum traf nach belieben. So war beim 12:5 Mitte der Halbzeit schon eine Vorentscheidung gefallen. Als Neuzugang Morser mit zwei versenkten Kontern seine ersten Treffer im Kali-Trikot erzielte und Heimesath mit einem Rückraumkracher nachlegte, war beim 17:7 (20. Min.) der Widerstand der Magdeburger endgültig gebrochen. Trotz vieler Wechsel brachte Kali den Vorsprung ohne Mühe in die Pause.
Die Anfangsminuten der 2. Spielhälfte gehörten dem Gastgeber. Ein 3: 1 Lauf des HSV zum 21:13 motivierte die Kali-Sieben zusätzlich. Hohe Konzentration in der Abwehr war die Grundlage für viele Ballgewinne. Danach ging es im D-Zugtempo nach Vorne. Zu schnell für die Magdeburger, denn Kali lies sich die Konterchancen nur selten entgehen. Darüber hinaus gelangen gegen einen nachlassenden Gegner auch klug herausgespielte Tore aus der Distanz. Kali vergrößerte den Vorsprung immer weiter und lag beim 33:18 erstmals mit 15 Treffern vorn (48. Min.). Dieses Polster wurde ohne Mühe bis zum Schluss verwaltet. Am Ende ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg der Ohrestädter, der jedoch nicht überzubewerten ist, da der HSV lediglich mit 8 Feldspielern angetreten war.
Trotzdem zeigte sich Trainer Kunert nach Spielende sehr zufrieden.“ Klasse mit welchem Tempo wir heute gespielt haben. Die Chancenverwertung stimmte und auch die Deckung konnte überzeugen. Nach dieser Leistung können wir optimistisch nach vorne schauen .“
Nächster Gegner ist am 8. Dezember in Wolmirstedt die Sieben des Diesdorfer SV.

Aufstellung:
Kuhlmann;: Palme, Röhrmann (2), Paul (3),M. Beymann (1), Doering (7/2), Morser (3), Voss; Kiss (3), Werner (5), Heimesath (17/2).

Zeitstrafen: Kali 1, HSV 4
Strafwürfe : Kali 5/4, HSV 3/2
SV Kali WMS News | RL