Nächstes Punktspiel Samstag | 08.12.2018 | 15:00 Uhr Gegner: Diesdorfer SV 1873 e. V.
Heimspiel: Halle der Freundschaft WMS
Eiche II siegt daheim im Spitzenspiel | 16.10.2013 Handball l Biederitz (ihe) Aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit setzte sich die Reserve des SV Eiche 05 Biederitz im Spitzentreffen der 2. Nordliga gegen Tabellenführer Preußen Schönhausen mit 31:30 (15:17) durch. Rückraumspieler Florian Wentzel vom SV Eiche war mit neun Toren bester Schütze dieser Partie.

Den besseren Start legten die Gastgeber hin, die durch Sascha Münder, Florian Wentzel und Sven Bramer schnell 3:0 vorn lagen. Doch die Preußen erwachten nach kurzer Zeit und glichen mit ihrem wuchtigen Angriffsspiel zum 3:3 aus. Bis zum 7:7-Zwischenstand legten die Hausherren nun eine Führung vor, doch die Gäste bestraften jeder Fehler. Spätestens nach einer Viertelstunde hatte Schönhausen ein leichtes Übergewicht und kam zu einfacheren Toren als der Gastgeber. Dass der SV Eiche zur Pause nur mit zwei Toren zurücklag, hatte er Schlussmann Andy Gronemeier zu verdanken, der einen Strafwurf in der Schlusssekunde abwehrte.

Die Vorgaben und das Vorhaben der Gastgeber aus der Kabine fand zu Beginn des zweiten Durchgangs zunächst keine Umsetzung. Die Gäste erspielten sich mit ihrem unkomplizierten, schnörkellosen und kraftbetonten System eine 21:16- Führung. Doch plötzlich lief es bei den Hausherren besser, die den Gast zudem mit einer offensiveren Deckungsvariante vor größere Probleme stellte. Nach dem 20:21 glichen Sven Bramer und der starke Florian Wentzel zum 22:22 nach 44 Minuten aus. Das 23:22 war dann die letzte Führung der Gäste, die zusehends vor größere Schwierigkeiten im Angriff gestellt wurden. Die Hausherren dagegen schwammen sich nun regelrecht frei und kamen auch zu einfachen Toren.

Unterstützt wurde die Leistungssteigerung durch Torhüter Andy Gronemeier, der unter anderem fünf Strafwürfe abwehrte. Beim Zwischenstand von 28:25 und 29:26 betrug der Vorsprung zwar drei Treffer, doch vorentscheidend war diese Führung nicht. Als jedoch Florian Wentzel zum 31:28 einnetzte, war die Partie entschieden. In der Schlussminute gelang den Gästen lediglich die Resultatskosmetik zum 31:30- Endstand.

"Wir haben gerade im ersten Durchgang nicht wirklich Zugriff zum für uns unbekannten Gegner bekommen. Die sich steigernde Deckung mit einem guten Andy Gronemeier zwischen den Pfosten waren der Schlüssel zum Erfolg", meinte Spielertrainer Ingo Heitmann nach Spielende.

SV Eiche Biederitz II: Gronemeier, Rösel - Heitmann, Wentzel (9/1), Bormann, Gericke (1), Krüger (1), Thielicke, Bramer (5/1), Klingebeil (2), Enke (5), Schmidt (1), Münder (2), Holzgräbe (5)

Preußen Schönhausen: St. Skirat, Stein - Ziehm (3), T. Matzke (8), Sv. Skirat (4), Kurth (3), M. Matzke (6/1), Arndt, Müller (7)
2. Nordliga News | www.volksstimme.de