Schönhausen: Möckern | 15.11.2012 Handball l Schönhausen (mak) Wieder einmal waren es zehn schwache Minuten, die dem Möckeraner TV am Sonnabend im Spiel gegen Preußen Schönhausen eine nervenaufreibende Endphase bescherte. Diesmal hatte der MTV das Glück auf seiner Seite, setzte sich mit 27:26 (17:12) durch und festigte damit seinen sechsten Platz in der 1. Handball-Nordliga. "Ich kann es mir einfach nicht erklären, weshalb wir in jedem Spiel zehn schwache Minuten dabeihaben", zeigte sich MTV-Trainer Danny Tischer fast schon etwas ratlos.

Einzig bis zum 3:3 konnten die Hausherren den Möckeranern, die spielerisch das klar bessere Team waren, das Wasser reichen. Klug ausgespielte Angriffe und starke Paraden von MTV-Schlussmann Matthias Zater bescherten den Gästen die 9:5-Führung. "Preußen Schönhausen hat aber unheimlich gekämpft und sich nie wirklich abschütteln lassen", so Tischer. So kamen die Altmärker wieder bis zum 9:10 heran, ehe die Gäste dank eines wiedererstarkten Thomas Simon bis zur Pause erneut zum 17:12 davonzogen.

Der Verlauf der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt: Die Gastgeber kamen bis zum 17:18 heran, der MTV zog das Tempo wieder an und erspielte sich zehn Minuten vor Ende der Partie einen Sechs-Tore-Vorsprung (27:21), "der uns eigentlich hätte Sicherheit geben müssen". Doch zahlreiche überhastete Angriffe sorgten dafür, dass Preußen bis zum 26:27 verkürzte. "20 Sekunden vor Schluss haben wir dann Glück, dass der Ball, den der Keeper von Schönhausen gehalten hat, ins Aus springt und wir somit in Ballbesitz bleiben".

Möckeraner TV: Zater - T. Simon (8), A. Simon (10), Dunekl (2), Leps (3), Rechenberger, Hennig (4), Lüdecke (1), Haberland
1. Nordliga News | Volksstimme